SPEAKER
Stefanie Brickwede
Head of 3dprinting/Managing director network Mobility goes Additive
Deutsche Bahn

Seit Mitte 2015 leitet Stefanie Brickwede mit Leidenschaft das Konzernprojekt 3D Druck bei der Deutschen Bahn AG, globaler Anbieter von Mobilitäts- und Logistikdienstleistungen mit 300.000 Mitarbeitern. Sie verantwortet die erfolgreiche Einführung der additiven Fertigung bei der Bahn. Dies umfasst die Erarbeitung von Business Cases und, Aufbau eines Competence Centers 3D Druck. Zudem baut sie gerade das internationale Netzwerk „Mobility goes Additive“ auf, um der Technologie im Mobilitätssektor zum Durchbruch zu verhelfen. Die studierte Diplom-Ökonomin startete ihre Karriere im Mobilitätssektor. S. Brickwede war in vers. Projekt-/Leitungsfunktionen bei der DB AG tätig, u.a. baute sie das Konzernqualitätsmonitoring auf, etablierte eine Technikakademie sowie ein Lieferantenmanagementsystem und beschäftigte sich mit  Innovationskultur.

Teilen